Akkordeonunterricht bei MischyMusic - MiSchyMusic Unterricht

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterricht > Fächer

Akkordeon -
ein "richtiges" Instrument ?


Das Akkordeon wird als Instrument heute oft (immer noch) unterschätzt.

Landläufig als "Quetschkommode" oder "Schifferklavier" bezeichnet glauben viele Menschen, das Instrument sei ausschließlich dafür prädestiniert, "Humtata-", Volks- und Seemannslieder zu spielen.

Akkordeon mit Melodiebaß-Manual MIII (rot eingefärbt)
Das Akkordeon - ein vollwertiges,
ausgereiftes Konzertinstrument

auf der nächsten Seite), wodurch es möglich wird auch mit den "Knöpfen" der linken Hand eigenständige Melodien zu spielen (genau wie mit den Tasten der rechten Hand).

Stilistisch sehr vielseitig


Durch diese Entwicklungen ist das Akkordeon zu einem sehr vielseitigen Instrument avanciert, auf dem man sowohl

  • "klassische" Musik (Beispiel:  J.S. Bach),

  • konzertante Originalmusik als auch
  • volkstümliche oder
  • moderne Musik (Rock, Pop)


machen kann.


Soundbeispiel
für einen moderneren
Akkordeon-Song
MiSchy: Groovin' around

Basierend auf diesem Wissen kann er sich dann irgendwann auf "seine" Stilrichtung festlegen (oder auch nicht). 

Dabei wird oft übersehen, das das Instrument und seine Literatur sich stark weiterentwickelt haben.

Schon seit 1927 gibt es Komponisten, die künstlerisch hochwertige Werke speziell für das Akkordeon schreiben (sog. "Original-Literatur").  

Auch für das Instrument Akkordeon selbst ist in der Mitte des letzten Jahrhunderts erst ein zusätzliches neues Manual entwickelt worden (das sog. "Melodiebaß-Manual", siehe Bild

Player Grooving around

Generell wirst du als Schüler bei MischyMusic in die Wahl der Unterrichts-Literatur einbezogen.

Gerade für jüngere Kinder ist es meist empfehlenswert, die musikalische Ausbildung so zu gestalten, dass sie viele verschiedene Stilrichtungen umfasst. So kann der Schüler jede Richtung kennenlernen.

Ein Schwerpunkt: Balgtechnik

Kennzeichnend für das Akkordeon sind u.a. die tollen  Ausdrucksmöglichkeiten, die in der Ton-"Steuerung" mit Hilfe des Balges begründet liegen. Daher liegt ein Schwerpunkt der Akkordeonausbildung - unabhängig von der Stilrichtung - auf der Balgtechnik.

Du lernst also mit der Zeit, die Töne sehr nuanciert mit dem Balg zu steuern.


 
 

Seite
1 2 3


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü